Filmvorführung „Womit haben wir das verdient?“


Termin Details

  • Datum:
  • Ort: AWO
  • Terminkategorien:

„Für die Wienerin Wanda (Caroline Peters), überzeugte Atheistin und Feministin, wird ihr schlimmster Albtraum wahr, als ihre Teenagertochter Nina zum Islam konvertiert, von nun an Fatima heißen und Schleier tragen möchte.
Wandas wunderbare Welt des besseren Wissens steht Kopf. Sie wünscht sich die Zeit zurück, als ihre einzigen Probleme im Komasaufen und Kiffen bestanden. Plötzlich dreht sich alles um die Frage: Wie bringt man das Mädchen zur Vernunft?
Als wäre das alles nicht genug, muss ihr Ex-Mann (Simon Schwarz) ausgerechnet jetzt noch einmal Vater werden – doch damit lässt sich leben. Denn Wanda war immer liberal, aufgeklärt und irgendwie super. Aber wenn die eigene Tochter plötzlich keinen Schweinebraten mehr mag, im Burkini schwimmen geht und fünfmal täglich die Gebetsmühle anwirft, droht bei ihr der multikulturelle Geduldsfaden zu reißen. Muss man denn wirklich alles akzeptieren?“

Die Integrationsagenturen der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Siegen Wittgenstein/Olpe, des Caritasverbandes Siegen-Wittgenstein e.V., der Diakonie in Südwestfalen Soziale Dienste gGmbH und des Vereins für soziale Arbeit und Kultur in Südwestfalen e.V. laden Sie herzlich zu den interkulturellen Filmwochen 2020 ein.
Die Spielfilme thematisieren Migration/Integration, Interkultur und Antisemitismus auf humorvolle, aber auch ernste Weise, spielen mit Vorurteilen und wecken so vielleicht die Neugier auf andere Länder und andere Kulturen. Lassen Sie sich einfach bei kleinen Snacks und Getränken in die interkulturelle Filmwelt entführen.
Der Eintritt ist frei. Um die Coronaschutzverordnung einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl pro Film begrenzt. Daher ist eine Anmeldung bis zum 14.September bei l.hoefer@caritas-siegen.de oder unter 0271/23602-30 notwendig. Bitte denken Sie an Ihre Mund-Nase-Bedeckung.