Filmvorführung „Zum Verwechseln ähnlich“


Termin Details

  • Datum:
  • Ort: AWO
  • Terminkategorien:

„Paul und Sali sind ein glückliches Paar. Sie haben einen kleinen Blumenladen in Paris eröffnet und es gelingt ihnen sogar, ihre Familien, die aus dem Senegal stammen, mit hinreichend Traditionswahrung glücklich zu machen.
Mehr als alles andere wünschen sie sich ein Kind, seit Jahren läuft der Adoptionsantrag. Eines Tages klingelt das Telefon: Der kleine Benjamin könnte neue Eltern gebrauchen. Das Baby ist hinreißend: süß, pflegeleicht und – weiß! Paul und Sali verlieben sich sofort in den kleinen Racker. Da der liberale Fortschritt der Welt Patchworkfamilien jeglicher Couleur fest etabliert hat, sind sich Paul und Sali sicher, dass schwarze Eltern mit einem weißen Baby offene Türen einrennen werden. Doch als Sali beim Kinderarzt und auf dem Spielplatz stets nur für die Nanny gehalten wird und die senegalesischen Großeltern erst in eine Farbkrise und dann in eine Depression verfallen, stellen sie fest, dass die Welt doch nicht so bunt ist, wie sie dachten.“

Die Integrationsagenturen der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Siegen Wittgenstein/Olpe, des Caritasverbandes Siegen-Wittgenstein e.V., der Diakonie in Südwestfalen Soziale Dienste gGmbH und des Vereins für soziale Arbeit und Kultur in Südwestfalen e.V. laden Sie herzlich zu den interkulturellen Filmwochen 2020 ein.
Die Spielfilme thematisieren Migration/Integration, Interkultur und Antisemitismus auf humorvolle, aber auch ernste Weise, spielen mit Vorurteilen und wecken so vielleicht die Neugier auf andere Länder und andere Kulturen. Lassen Sie sich einfach bei kleinen Snacks und Getränken in die interkulturelle Filmwelt entführen.
Der Eintritt ist frei. Um die Coronaschutzverordnung einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl pro Film begrenzt. Daher ist eine Anmeldung bis zum 14.September bei l.hoefer@caritas-siegen.de oder unter 0271/23602-30 notwendig. Bitte denken Sie an Ihre Mund-Nase-Bedeckung.