Ökologisch. Demokratisch. Engagiert.


Termin Details

  • Datum:
  • Ort: Online
  • Terminkategorien:

Eine Fachtagung für Multiplikator*innen aus NRW gegen Rechtsextremismus und Rechtspopulismus

Rechtspopulismus und Rechtsextremismus nehmen zu und stellen jeden Tag eine Gefahr für die Grundrechte und Sicherheit der Menschen in Deutschland dar. Rechtsextreme und rechtspopulistische Akteure vereinnahmen auch Natur- und Umweltschutz für sich. Sie versuchen damit die hohe Akzeptanz und das positive Schlaglicht auf das Thema zu nutzen, um für ihr menschenverachtendes Gedankengut zu werben.

Wir wollen dagegen aufstehen und uns gemeinsam mit Ihnen für demokratische Werte stark machen. In diesem Seminar werden wir unterschiedliche Felder der politischen Bildung gegen Rechtsextremismus beleuchten. Sie werden nach dem Seminar wissen, wie Rechtsextremist*innen in NRW vernetzt sind und welche Argumente sie im Kontext von Natur- und Umweltschutz für sich nutzen. Des Weiteren haben Sie die Wahl aus einem vielfältigen Workshopangebot, um sich in den Themen weiterzubilden, die Sie interessieren und bewegen.

Wer darf dabei sein?

Die Tagung richtet sich insbesondere an Akteure des Umweltschutzes, der ökologischen Landwirtschaft, der Gemeinschaftsgärten und der Arbeit gegen Rassismus und Diskriminierung im Kreis Siegen-Wittgenstein. Offen ist er selbstverständlich für alle Interessierten.

Wie kann ich teilnehmen? Bitte melden Sie sich hier an.

Hier findes Sie das Programm.

Veranstalter:

Die Fachtagung ist ein Kooperationsprojekt von KlimaWelten Hilchenbach e.V., der Mediathek gegen Rassismus und Diskriminierung, dem Projekt Urban Gardening SiWi, Verein für soziale Arbeit und Kultur Südwestfalen e.V., dem Bildungsbüro der Stadt Arnsberg sowie dem BUND Siegen-Wittgenstein und dem Förderverein Ökologische Freiwilligendienste.