Rechtsextremismus im Naturschutz: Braune Ideologie in der grünen Szene


Termin Details


Online-Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde
mit Patrick Irmer (FARN)

Eine Kooperation zwischen der Mediathek gegen Rassismus und Diskriminierung (VAKS e.V.), dem Projekt „Urban Gardening Kreis Siegen-Wittgenstein“ (VAKS e.V.) und den KlimaWelten Hilchenbach e.V

Immer wieder stößt man hier in der Region auf Infomaterial und Verlinkungen zum Thema Natur- und Umweltschutz, die von rechtsextremistischen Gruppen stammen.
Dieser Vortrag sensibilisiert für die historischen und die aktuellen Verknüpfungen des deutschen Natur- und Umweltschutzes mit extrem rechten Ideologien. Außerdem werden die Teilnehmer*innen in die Lage versetzt, demokratiefeindliche und menschenverachtende Ideologien und Denkmuster im Natur- und Umweltschutz zu identifizieren. Darauf aufbauend können mögliche Handlungsoptionen für Akteure aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein im Sinne einer Prävention und Intervention erarbeitet und diskutiert werden.

Der Vortrag richtet sich insbesondere an Akteure des Umweltschutzes, der Bildung für nachhaltige Entwicklung, der ökologischen Landwirtschaft und der Arbeit gegen Rassismus und Diskriminierung im Kreis Siegen-Wittgenstein. Offen ist er selbstverständlich für alle Interessierten. 

Referent Patrick Irmer bietet freiberuflich im Auftrag der Fachstelle Radikalisierungs-prävention und Engagement im Naturschutz (FARN) Vorträge und Workshops zum Themenschwerpunkt „Rechtsextremismus und Naturschutz“ an.

Anmeldung und Rückfragen:
bei Lea Burwitz: lea.burwitz@vaks.info
oder bei Janine Lückerath: janine.lueckerath@klimawelten.de

Der Zugangslink (über Zoom) wird kurz vor der Veranstaltung per Mail an alle Angemeldeten verschickt.

Weitere Informationen: Infoflyer